Schwache Leistung auf der KDK DM 2019

Zwischen dem 29. und 31.3.2019 fand in Heiligenrode (Kassel) die Deutsche Meisterschaft Classig im Kraftdreikampf statt. Trotz der geographischen Nähe, konnte der AV nur zwei Athleten auf die Deutsche Meisterschaft entsenden. In der Klasse bis 83kg trat Dirk Lyzwa an und für die 120+ Klasse Veit Holland, der zum ersten mal an einer Deutschen Meisterschaft teil nahm und sein Debüt gab.

Für Dirk startete der Wettkampf am 31. um 9:00 Uhr. Durch eine gute Vorbereitung, konnte er in der ersten Disziplin im dritten Versuch, 215kg beugen. Gleichzeitig stellte er damit einen neuen hessischen Rekord auf. In der zweiten Disziplin dem Bankdrücken scheiterte er im letzten Versuch an 150kg und konnte so nur 145kg für sich verbuchen. Selbiges auch beim Kreuzheben. Hier konnte er noch 220kg heben und kam somit auf ein Totalen von 580kg. Somit besetzte er einen vergleichsweise guten 12. Platz. Anders sah es beim Debütanten Veit aus. Er blieb weit hinter seinen Erwartungen und den zuletzt erbrachten Leistungen zurück. In der Kniebeuge bekam er 225kg im dritten Versuch gültig und blieb 25kg unter seiner Bestleistung. Beim Bankdrücken bestätigte er seine Bestleistung von 150kg. Den einzigsten Fehlversuch leistete er sich in der letzten Disziplin und bekam so nur 235kg gültig gehoben. Insgesamt erreichte er mit 610kg insgesamt den letzten Platz.

>Ergebnisse

Lobend erwähnt werden muss die Organisation der Veranstaltung. Hier hat der TSV Heiligenrode ganze Arbeit geleistet und einen erinnerungswürdigen Wettkampf geschaffen. Vielen Dank dafür.

April 1, 2019

Schlagwörter: