Bembel 2.0 IV, leicht erhöhte Teilnehmerzahlen zum Vorjahr

Am 15.12.2018 war es wieder soweit, der jährliche Bembel 2.0, ein Kraftdreikampfturnier ohne helfendes Equipment, fand wieder in der prall gefüllten Athletenhalle statt. Ab 10.00 Uhr gingen 21 Frauen, 10 Junioren bis 85kg und 12 Junioren über 85kg an den Start um sich in der Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben zu messen.

Darunter bestritt Marnie Koenen bei den Frauen ihren ersten Wettkampf für den AV und konnte sich mit 265kg einen guten 14. Platz sichern.

Spannend wurde es bei den Junioren +85kg. Die Brüder Daniel und Tobias Knaut hatten gute Chancen ihre persönlichen Bestleistungen zu knacken und auch an den Medaillenplätzen zu schnuppern. Auch Benedikt Hoffahrt versuchte seine Leistung aus den Jahren zuvor zu steigern.

Am Ende standen ein sehr guter 4. Platz für Daniel Knaut mit 607,5kg im Total, den 7. Platz für Benedikt Hoffahrt mit 565kg und dicht gefolgt Platz 8 für Tobias Knaut mit 562,5kg, der geschwächt an den Start ging, zu buche, da die Konkurrenz an diesem Tag zu stark war.

Gegen 17:00 Uhr begannen dann die Routiniers Friedrich Mockenhaupt bei den Männern über 90kg und Dirk Lyzwa unter 90kg. Das Teilnehmerfeld war für einen Wettkampf perfekt austariert, mit 19 Startern bis 90kg und 18 Athleten über 90kg.

Dirk konnte seine Leistung nur im Bankdrücken verbessern, da er in der Vorbereitung für die deutsche Meisterschaft steckte und geschlaucht von vielen Trainingseinheiten war und sich somit nur einen 7. Platz mit 570kg sicherte.

Umso mehr konnte Friedrich Mockenhaupt überzeugen, der mit 9 gültigen Versuchen 3 Mal eine neue persönliche Bestleistung erzielen konnte und mit überragenden 730kg im Total auf einem verdienten 3. Platz landete.

Der AV 05 Groß-Zimmern hat wieder einmal gezeigt was ein Verein ausmacht um solch einen Wettkampf zu veranstalten und bedankt sich daher an alle Helfer, Sponsoren und alle die mitgewirkten haben an dem schönsten Wettkampf im ganzen Jahr!

Dezember 16, 2018