Athletenverein solide bei Spessartpokal 2019

Der Athletenverein trat mit seiner Ringerjugend am Sonntag, den 22.09.19, seine Reise zum Spessartpokal 2019 nach Hösbach an. Das im freien Stil ausgetragene Turnier besuchten insgesamt 242 Teilnehmer aus 29 Vereinen. Der AV05 entsendete folgende 11 Ringer: Ole Nimmerfroh (A-Jugend, 45kg), Alex Brjuchovic (B, 48kg), Danil Lutzi (B, 62kg), Eyüp Görgülü (C, 34kg), Tim Eckert (D, 29kg), Artur Hamitov (D, 38kg), Jan Maser (E, 26kg), Odin Seibert (E, 28kg), Denis Zariaev (E, 30kg), Leon Nuschin (E, 37kg) und Alexander Yakovishin (E, 43kg).

Trotz der guten Teilnehmerzahl fand sich für Ole kein Gegner, somit wurde er kampfloser Sieger.

Alex ging bei einem Teilnehmerfeld von neun Sportlern an den Start. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen, gegen Kontrahenten aus der Jugendliga, qualifizierte er sich für den Platzierungskampf um Platz fünf, den er siegreich nach Punkten für sich beendete.

Danil musste im nordischen Viererpool in drei Runden sein Können unter Beweis stellen. Die spannenden und anstrengenden Kämpfe konnte er jedoch nicht zu seinen Gunsten beenden. Resultat: Urkunde für Platz vier.

Eyüp wurde im Dreierpool Zweiter, da er nach einem Sieg im Finalkampf um Platz eins ebenfalls einem Gegner aus der Jugendliga nach technischer Überlegenheit unterlag.

Für Tim und Artur endete das Turnier vorzeitig nach zwei Niederlagen in der Poolphase, sie schieden vorzeitig aus.

Jan hatte im nordischen Pool mit sechs Teilnehmern in fünf Runden einige harte Gegner vor sich. Die technische Stärke der Kontrahenten liesen Jan keinen technischen Punkt zu. Er erhielt die Urkunde für Platz sechs.

Odin qualifizierte sich für den Platzierungskampf um Platz drei, nachdem er in der Poolphase zwei Siege, einmal nach Punkten und einmal auf der Schulter, und eine Niederlage ausrang. Im Finalkampf reichte es nicht für den Sieg. Odin verlor auf der Schulter und wurde Vierter.

Denis konnte in vier Runden einen Sieg auf der Schulter erzielen. Bei den übrigen Begegnungen war er chancenlos und somit sprang Platz vier für ihn raus.

Bei Leon wurde es ganz spannend. Zwar mit einem Sieg in das Turnier in seiner Gewichtsklasse mit vier Teilnehmern gestartet, reichte es am Ende nicht für einen Platz auf dem Podest, da er in den übrigen Kämpfen keinen Sieg mehr erzielen konnte und er über alle Kämpfe hinweg vier technische Punkte zu wenig auf dem Konto hatte (Platz zwei und drei hatten ebenfalls jeweils einen Sieg).

Alexander fasste allen Mut und Kraft zusammen und war an diesem Veranstaltungstag siegreich. Im kleinen Dreierpool konnte er den ersten Kampf in knapp 20 Sekunden mit einem Schulterseig für sich entscheiden. Im zweiten Kampf lag er erst zurück, konnte jedoch knapp vor dem Pausengong, bei einem Stand von 5:6, seinen Gegner schulterten und wurde wohlverdient Erster.

Der Athletenverein landete mit 32 Punkten auf einen soliden 12. Platz in der Vereinswertung. Das Trainerteam des AV05 um Jens Haas, Michael Seibert und Sergej Nuschin bewerteten die Leistungen der eigenen Sportler als gut, aber ausbaufähig. Teilweise blieben die Kinder und Jugendlichen unter ihren Möglichkeiten, es wurde verhalten gerungen. Dennoch erkannt man bereits gute Fortschritte.

Ergebnisse

September 25, 2019