7.Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia, große Beteiligung hessischer Schulen

Am Mittwoch, den 13.03.19, fand in Rimbach die 7. Auflage des Landesentscheids Jugend trainiert für Olympia im Ringen statt. Ein Jahr zuvor durfte die Schule im Angelgarten Groß-Zimmern die hessischen Schulsportmeisterschaften ausrichten, in 2019 ging der Zuschlag an die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Rimbach. Es nahmen insgesamt 25 Mannschaften aus 13 Schulen aus ganz Hessen an dem Wettbewerb teil.

Die Veranstaltung wurde in fünf verschiedenen Wettbewerben durchgeführt, begonnen mit den Grundschulen, anschließend wurde die Mittelstufe in vier unterschiedlichen Wettkampfklassen aufgeteilt, wobei sich jedoch bei der Altersklasse 3 der Mädchen keine gegnerische Mannschaft fand. Wie in jedem Jahr gingen neben aktiven Jugendringern aus Vereinen auch unerfahrene Sportler auf die Matte, um diese Sportart kennenzulernen. Die Begegnung zweier Mannschaften wurde in fünf Einzelkämpfen, untergliedert in steigenden Gewichtsklassen, ausgetragen. Alle Kämpfe fanden im freien Stil statt. Unterstützend durch den Athletenverein Groß-Zimmern nahm die Schule im Angelgarten Groß-Zimmern mit einer Mannschaft am Wettbewerb teil. Zusätzlich konnte bei der Altersklasse 3 der Mittelstufe die Albert-Schweitzer-Schule erfolgreich fünf Sportler auf die Matte entsenden. Beide genannten Groß-Zimmerner Schulen mussten jeweils sechs gegnerische Schulmannschaften in ihren Altersklassen besiegen.

Bei insgesamt 48 auszuführenden Mannschaftskämpfen nahm dieser Wettbewerb einen ordentlichen Umfang an, der die Jahre zuvor so nicht beobachten werden konnte.

Bezeichnend für diese Turnierform waren erneut die spannenden Kämpfe, bei denen meist der Erfolg der letzten Einzelbegegnung den Sieg ausmachte. So konnte die Albert-Schweitzer-Schule einen guten vierten Platz erkämpfen. Das Finale um Platz drei fiel bei einem Stand von nur 2:3 Punkten sehr knapp zu Gunsten der Gastgeberschule aus. Ähnlich knapp erging es der Schule im Angelgarten, die in den ersten beiden Begegnungen Niederlagen hinnehmen musste. In dem letzten Mannschaftskampf der Poolphase gab es ein Unentschieden von 2:2. Dadurch dass die Kontrahenten der Grundschule Wolfhagen eine kürzere Kampfzeit von nur 4 Sekunden über alle Kämpfe hatten (alle vorigen Siegkriterien waren identisch), verpasste die Schule im Angelgarten nur knapp die Finalkämpfe und erzielte Platz sieben.

Auch wenn die Groß-Zimmerner Schulen sich nicht für das Bundesfinale qualifizieren konnten, hatten die Schüler sichtlich Spaß und konnten einen abwechslungsreichen Turniertag in Rimbach mit Erfolg abschließen.

>Ergebnisse detailliert

(Bilder mit freundlicher Unterstützung von Helmut Gasper, hessischer Ringerverband sowie Sonja Knörzer, Albert-Schweitzer-Schule Groß-Zimmern.)

März 14, 2019