Frühlingsfest2016 - Infos

Anmeldung Zimmner Ringer-Cup 2016:
> Frühlingsfest 16: weitere Informationen

Herzlich Willkommen beim AV Groß-Zimmern!

logoav05.jpgHallo liebe Sportfreunde,

wir begrüßen euch auf der Internetpräsenz des AV “Vorwärts” 05
Groß-Zimmern e.V. , dem Traditionsverein aus Groß-
Zimmern.

Wir bieten unseren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Sportangebot. Schaut einfach vorbei und erfahrt mehr über Trainingsgruppen, Trainingszeiten und Kontaktpersonen!

Unser Verein bietet in allen Abteilungen ein Wettkampfprogramm an. Für jede Altersgruppe bieten erfahrene und motivierte Trainer ein abwechslungsreiches Training an und freuen sich über jedes neue Gesicht!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Erkunden dieser Seite und hoffen, euer Interesse geweckt zu haben!

Der Vorstand des AV 05

Aktuelle Presse

Zimmner C- und D-Jugend sammelt weitere Erfahrung beim 33.Nationalen Johann-Gölz-Gedächtnisturnier in Fahrenbach

Am sonnigen Sonntag, den 22. Mai 2016, fand in Fahrenbach das 33. Johann-Gölz-Gedächtnisturnier statt. Das nationale Turnier, an dem 185 Jugendringer aus 37 Vereinen teilnahmen, wurde im griechisch-römischen Stil ausgetragen. Wie alljährlich bekannt, war dieses Turnier ein Garant für spannende Kämpfe. Die Sportler konnten sich auf ebenbürtige Kontrahenten freuen, an denen sich mancher die Zähne ausbeißt. Groß-Zimmern unternahm die Reise mit insgesamt vier Sportlern.

Den Anfang machte Alex Brjuchovic in der Gewichtsklasse bis 31kg C-Jugend. Alex konnte an diesem Tag seine Topform abrufen, er besiegte beide Gegner souverän auf der Schulter. Kein Kampf dauerte länger als eine Minute und selbst einen technischen Punkt wollte er an diesem Tag nicht abgeben. Das Ergebnis: Ein gut erkämpfter erster Platz für ihn.

Ole Nimmerfroh hatte mit 11 Teilnehmern in der Gewichtsklasse bis 34kg, ebenfalls in der C-Jugend, die am stärksten besetzte Gewichtsklasse des Tages erwischt. Gegen seinen ersten Gegner aus Nieder-Liebersbach musste er sich nach 1:10 Minuten auf der Schulter geschlagen geben. Von den darauffolgenden drei Kämpfen im Pool konnte er selbst zwei seiner Gegner schultern, leider verlor er den letzten Poolkampf ebenfalls auf der Schulter. In seinem letzten Kampf um Platz 5 reichten die Kräfte von Ole nicht aus, um den Sieg perfekt zu machen. Nach spannenden 2:56 Minuten, in denen Ole selbst technische Punkte erzielten konnte, wurde er von seinem Gegner aus Arheilgen geschultert, somit stand der sechste Platz fest.

Der letzte C-Jugendliche im Bunde des Athletenvereins war an diesem Tag Danil Lutzi, in der Gewichtsklasse bis 42kg. Bei insgesamt fünf zu bestreitenden Kämpfen im nordischen Pool, hatte er es ähnlich schwer wie sein Vereinskollege Ole. Seinen ersten Kampf gewann er nach der vollen Kampfzeit von 4 Minuten nach Punkten. Die darauffolgenden drei Kämpfe verlor er gegen seine Kontrahenten, die später alle auf dem Treppchen landeten. In seinem letzten Kampf fasste er nochmals alle Kraft zusammen und schulterte seinen Gegner aus Weiher. Danil schrammte somit nur knapp am Treppchen vorbei und holte den vierten Platz.

In der schwersten Gewichtsklasse der D-Jugend, bis 54kg, wurde an diesem Tag Mert Akkoyum geführt. Der technisch bessere Ringer aus Griesheim holte insgesamt 5 Punkte und beförderte Mert auf die Schulter, somit wurde Mert schließlich als Zweiter geführt.

Der nächste Einsatz für die AV Jugendringer ist am kommenden Samstag vor heimischer Kulisse, da der Athletenverein dieses Jahr ein Ringerturnier für Kinder- und Jugendliche, im Rahmen des alljährlich stattfindenden Frühlingsfestes, am 28.05.16 ausrichten wird. Start der Ringerveranstaltung ist um 10:00 Uhr, weitere Informationen auf: www.athletenverein.de.

> Ergebnisse

Krappe-Cup 2016: Erstmals mit Ringern aus Groß-Zimmern, Ober-Ramstadt und Wersau

Am Muttertags-Sonntag, den 08. Mai 2016, fand in Sulzbach bei Weinheim der alljährliche Krabbe-Cup statt. Das Turnier für C-, D- und E-Jugendringer wurde auf zwei Matten in der Stilart gr.-römisch ausgetragen. Insgesamt nahmen 99 Sportler aus den unterschiedlichsten umliegenden Bezirken teil.
Groß-Zimmern reiste mit zwei Ringern an, Alex Brjuchovic (C-Jugend 30kg) und Danil Lutzi (C-Jugend 43kg). Es war die erste Reise nach Sulzbach für den Athletenverein. Die Freunde aus den heimischen Trainings, Lisa-Marie Kamper vom KSV Wersau (D-Jugend 31kg) und Leon Will vom ASC Ober-Ramstadt (D-Jugend 47kg), waren ebenfalls mit am Start. Erfreulicherweise konnten sich weitere Ober-Ramstädter Jugendringer zu dieser Turnierteilnahme motivieren. So starteten weiter: Daniel Klok (E-Jugend 28kg), Karina Klok und Max Moor (beide C-Jugend 33kg). Sportlichen Rat und wichtige Tipps erhielten die Kinder an diesem Tag von dem Jugendtrainer des AV Jens Haas.

Den Anfang machte Alex bis 30kg. Er hatte zwar nur einen Kontrahenten gegen sich, doch musste er insgesamt drei Kämpfe bestreiten. Den ersten Kampf gegen den Seeheimer Ringer verlor er, die darauffolgenden zwei Kämpfe gewann er auf der Schulter und holte sich somit den ersten Platz.

2016-0805-Alex3.JPG 

Danil hatte es deutlich schwerer an diesem Tag. Bei den noch unbekannten Gegnern musste er alles Gelernte aus dem Training anwenden. Den ersten Kampf gewann er zügig auf der Schulter, bei den restlichen drei Kämpfen musste er allerdings die Punkte abgeben. In der Gewichtsklasse bis 43kg wurde er Vierter.

2016-0805-Danil2.JPG

Als einziges Mädchen in der Gewichtsklasse bis 31kg musste Lisa fünf Jungs besiegen, um den Turniersieg perfekt zu machen. Die Hoffnung auf Gold schien im ersten Kampf bereits verflogen. Gegen den späteren Erstplatzierten von dem KSC Graben-Neudorf verlor Lisa mit 4:14. Zielgerichtet lieferte sie in den nächsten vier Kämpfen eine starke Leistung ab. Das Ergebnis: Ein gut erkämpfter zweiter Platz in der Jungendomäne.

2016-0805-Lisa3.JPG

Leon konnte all seine Kräfte an diesem Tag mobilisieren. Bei einem technisch überliegenden Sieg (16:1) und einem Schultersieg (4:0), fegte er nur so durch die 47kg Gewichtsklasse. Mit Stolz durfte er schließlich auf das höchste Siegertreppchen steigen.

2016-0805-Leon1.JPG 

Der jüngste Jugendringer des betreuten Teams, Daniel, hatte fünf Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 28kg zu absolvieren. Je weiter das Turnier voranschritt, desto stärker wurde Daniel. Die ersten beiden Kämpfe verlor er gegen seine Kontrahenten, die bei der späteren Siegerehrung über ihm standen. In den letzten drei Kämpfen tat er alles, um noch Edelmetall zu bekommen. Er wurde für seine Mühen belohnt und holte sich noch den dritten Platz.

2016-0805-Daniel3.JPG

In der 33kg Gewichtsklasse standen sich unter anderem Karina und Max gegenüber. Karina war an diesem Tag chancenlos. Gegen die technisch überlegenden Jugendringer langte am Ende nur der vierte Platz. Max konnte mehr Leistung abrufen. In insgesamt drei gerungenen Kämpfen, bei denen er in Zweien als Sieger hervor kam, wurde er starker Zweiter.

2016-0805-MaxKarina2.JPG

2016-0805-Max3.JPG

Eine erfreuliche Bilanz stand am Turnierende fest. Der Athletenverein konnte durch die sportliche Leistung an diesem Tag in der C-Jugend einen guten vierten Platz in der Vereinswertung belegen.

2016-0805-Gruppenfoto.JPG

Durch die sportlich anspruchsvollen, spannenden Kämpfe und des problemfreien Turnierverlaufs wird der AV05 dieses Turnier dauerhaft in den eigenen Turnierbesuchsplan integrieren.

> Ergebnisse

Stuttgart Open - Bilanz der Jugendringer

Am 23. und 24. April 2016 fanden in Ehningen bei Stuttgart die alljährlichen Stuttgart Open statt. Das nationale Turnier, das eher für fortgeschrittene Ringer ausgelegt ist, war am Sonntag mit 277 Teilnehmern, die aus ganz Deutschland angereist waren, sehr gut besucht. Gerungen wurde sonntags im freien Stil in den Altersklassen weibliche Schüler, C-, D- und E-Jugend.
(alle Bilder der Veranstaltung befinden sich in unserem Archiv)

Der Athletenverein Groß-Zimmern nahm mit drei Teilnehmern an dieser Veranstaltung teil. Alex Brjuchovic startete in der C-Jugend bis 31kg und musste gegen vier Jugendringer antreten. Ole Nimmerfrohs Gewichtsklasse war deutlich stärker vertreten. Bei insgesamt neun Teilnehmern in der 33kg Gewichtsklasse der C-Jugend wurden zwei Pools gebildet. Danil Lutzi erwischte die am stärksten besetzte Gewichtsklasse des Tages. Bei 11 Teilnehmern in der C-Jugend bis 42kg wurde ebenfalls in Pools gerungen.

An diesem Tag wurden die AV Ringer von den Bezirkskollegen und Trainingspartnern Lisa-Marie Kamper (KSV Wersau) und Leon Will (ASC Ober-Ramstadt) unterstützt. Beide besuchen regelmäßig das Training des AV05 und wurden, so wie auch an diesem Veranstaltungstag, sportlich von dem Jugendtrainer und 2.Vorsitzenden des Athletenvereins Jens Haas betreut.

Lisa startete bei den weiblichen Schülern in der 32kg-Gewichtsklasse. Das Ziel, drei Mädchen zu besiegen, um mit der Goldmedaille nach Hause zu fahren.
Leon konnte sich auf zwei Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 45kg D-Jugend konzentrieren, die mit drei Teilnehmern in dieser Gewichtsklasse nur mäßig vertreten waren.

2016-2404-1Alex.JPG 2016-2404-3Alex.JPG

Alex gewann den ersten Kampf der 31kg-Klasse auf der Schulter. Es folgten zwei weitere Siege, ein erneuter Schultersieg und ein Punktsieg. Den letzten Kampf in dem nordischen Pool (jeder-gegen-jeder) verlor er mit 4:9 auf der Schulter. Alex war am Ende mit einem weiteren Ringer mit drei Siegen gleich auf, das nächste Bewertungskriterium waren die Punkte. Er konnte 13 Punkte verzeichnen. Der Ringer aus Weilimdorf, gegen den er einen Kampf verlor, erlangte 15 Punkte. Brjuchovic wurde somit Gesamtzweiter.

2016-2404-1Ole.JPG 2016-2404-6Ole.JPG

Ole musste im Pool B bis 33kg hart kämpfen. Im ersten Kampf des Pools überzeugte er klar und schulterte seinen Gegner mit 4:0. In den folgenden zwei Poolkämpfen unterlag er seinen technisch stärkeren Gegnern. Als Pool-Dritter sicherte er sich das Ticket, um das kleine Finale um Platz 5. Im Finalkampf konnte der Gegner aus Östringen die ersten technischen Punkte einfahren. Ole konterte stark, drehte den Kampf und siegte schließlich mit einer Gesamtwertung von 8:3 auf der Schulter. Er wurde somit Fünfter.

2016-2404-1Danil.JPG 2016-2404-2Danil.JPG

Danil hatte gleich zu Beginn der Poolphase in der Gewichtsklasse bis 42kg harte Kämpfe zu bestreiten. Die technisch stärkeren Ringer schulterten ihn, das Turnier endete für ihn vorzeitig mit dem 9.Platz.

2016-2404-3Lisa.JPG 2016-2404-4Lisa.JPG

Die Jugendringerin Lisa vom KSV Wersau startete in der weiblichen 32kg Gewichtsklasse mit einem klaren Schultersieg (8:0). Die folgenden schweren Kämpfe gegen die technisch stärkeren Gegnerinnen konnte sie nicht für sich entscheiden. Sie erlangte auf diesem technisch sehr niveauvollen Turnier einen starken 3. Platz.

2016-2404-2Leon.JPG 2016-2404-5Leon.JPG

Schließlich folgte der Ober-Ramstädter Jugendringer Leon in der Gewichtsklasse bis 45kg. Er hatte die Gelegenheit gleich zu Beginn sich konzentriert auf seine Gegner vorbereiten zu können, da er in seiner Gewichtsklasse mit einem Freilos startete. Diese Ruhepause nutzte er gekonnt für sich: Er siegte in beiden Kämpfe deutlich. Einen Schultersieg mit 8:0 und einen Punktsieg mit 14:7 waren seine Erfolge des Turniertages. Leon erlangte somit verdient die Goldmedaille.

2016-2404-7Alex.JPG 2016-2404-7Ole.JPG
2016-2404-7Lisa.JPG 2016-2404-7Leon.JPG

> Ergebnisse

Jahreshauptversammlung 2016

Der Athletenverein "Vorwärts" 05 Groß-Zimmern e.V. hat am 22.04.2016 seine alljährliche ordentliche Jahreshauptversammlung, in der Athletenhalle Groß-Zimmern, abgehalten.


Nachfolgende Tagesordnung galt für diese Veranstaltung:

1.Eröffnung, Begrüßung, Totengedenken
2.Feststellen der ordnungsgemäßen Einladung
3.Genehmigung Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015
4.Bericht 1.Vorsitzender
5.Bericht Abteilung Gewichtheben/Kraftdreikampf
6.Bericht Abteilung Ringen
7.Kassenbericht
8.Bericht der Kassenprüfer
9.Entlastung des Vorstandes
10.Ehrungen
11.Anträge
12.Verschiedenes

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden ausführliche Berichte von den jeweiligen Vorstandsmitgliedern vorgetragen.
So stellte Olaf Nimmerfroh, 1.Vorsitzende AV05, seinen Jahresbericht vor.
> Jahresbericht2016

Es folgte Vincent Pelletier, Abteilungsleiter Kraftdreikampf / Gewichtheben, mit seinem Bericht,
> Bericht-Kraftsport2016

gefolgt von Patrick Herbert, Abteilungsleiter Ringen.
> Bericht-Ringen2016

Schließlich stellte Marco Schwarz, Kassenwart AV05, die aktuelle Kassensituation des Athletenvereins vor. Seine hervorragende Arbeit wurde von den Kassenprüfern, Franz Pataky und Michael Seibel, bestätigt.

Die PowerPoint Präsentation der Jahreshauptversammlung 2016 findet sich in unserem Archiv wieder.
Das ausführliche Protokoll ist hier zu finden.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Athletenverein Groß-Zimmern:

- Marco Schwarz, 25jährige Mitgliedschaft:
Als langjähriges Vorstandsmitglied und Kassenwart des Athletenvereins ist er aus den täglichen Planungen kaum wegzudenken. Meist im Hintergrund tätigt sorgt er für finanzielle Stabilität. Sportlich aktiv ist er als Kraftdreikämpfer, seine Paradedisziplin ist Bankdrücken. Uns gilt der Dank für seine hervorragende Vereinsarbeit.
2016-2204-3.JPG 

- Gustav Prächter, 70jährige Mitgliedschaft.
Besonderen Dank für solch eine lange Zeit Mitglied im Verein. Selbst als Ringer tätig, verbrachte er in der Vergangenheit viele Stunden beim Athletenverein. Sein Vater und Großvater waren unter anderem Gründungsmitglieder des Vereins und finden sich auf vielen Fotos wieder, die in den Räumen der Athletenhalle aushängen. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde besprochen unter anderem unser Archiv aufzurüsten, Gustav Prächter hat uns seine Hilfe angeboten und wäre Bereit alte Abzeichen aus vergangenen sportlichen Zeiten dem Athletenverein als Leihgabe zur Verfügung zu stellen:
2016-2204-4.JPG

Aufgrund von Abwesenheit konnten leider zwei weitere 70jährige Mitgliedschaften des Athletenvereins an diesem Abend nicht ausreichend gewürdigt werden. Den Herren Friedel Hottes und Erich Roth danken für die langjährige Mitgliedschaft im Verein und wünschen alles Gute. 

AV Vorwärts Spitze in Hessen!!!

Bei der hessischen Mannschaftsmeisterschaft im Kraftdreikampf am vergangenen Samstag, am 16.04.16, in Langen ging der AV neben insgesamt 12 Teams unter anderem aus Haiger, Darmstadt, Langen, Marburg, Aschaffenburg und Griesheim mit zwei Mannschaften an den Start.

Am Ende konnte sich der AV den Gesamtsieg und damit den Titel des Hessischen Mannschaftsmeisters sichern, der noch im Vorjahr nach Darmstadt ging. Für das Team 1 gingen Gramlich, Lyzwa und Mockenhaupt an die Hantel. Das zweite Team, bestehend aus den Hebern Bock, Will und Knaut konnte einen achtbaren 8. Platz erreichen.

2016-1604-9.jpg

Stärkster Heber im Team 1 war der Nationalmannschaftsathlet Philipp Gramlich, der nach einer längeren Verletzungspause noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war und dennoch 411 Realtivpunkte die sich aus 260 Kg in der Hantelkniebeuge, 170 Kg im Bankdrücken und 290 Kg im Kreuzheben zusammensetzten zu dem Sieg beisteuern konnte.

2016-1604-2.jpg

Der jüngste und leichteste Heber im Team 1 Dirk Lyzwa konnte besonders beim Bankdrücken überzeugen, wo er eine Last von 140 Kg zur Hochstrecke brachte. Dritter Heber im Team war Friedrich Mockenhaupt der 408 Relativpunkte erzielte. Leider scheiterte er an den 300 Kg im Kreuzheben. Diese Last sollte dann auf den Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf im September fallen.

Im zweiten Team des AV Vorwärts bestritt Marcel Bock seinen ersten Wettkampf und konnte direkt überzeugen. Mit nur 80 Kg Körpergewicht bewältigte er 170 Kg in der Kniebeuge. Auch in seiner Paradedisziplin dem Kreuzheben wusste er mit 220 Kg zu gefallen.

2016-1604-4.jpg

Markus Will, der sein Körpergewicht Vergleich zu seinem letzten Wettkampf im Dezember nochmals um 6 Kg reduziert hatte, konnte dennoch die Leistung des vorherigen Wettkampfes bestätigen. Die Formkurve geht auch bei ihm weiter nach oben. Jüngster Heber des AVs war Daniel Knaut. Der Wettkampf stellte für ihn nur eine Zwischenetappe auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft dar, bei der er versuchen möchte die Norm für den Nationalkader zu erreichen. Dennoch erzielte er eine super Leistung mit 321 Relativpunkten.

Betreut wurde das Team von Gustav Mockenhaupt, Tobias Lauter und Tobias Knaut. Beide Teams wollen auch im nächsten Jahr wieder an den hessischen Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen und versuchen den Wanderpokal zu verteidigen.

Der nächste Wettkampf für die Athleten steht am 28.05.16 beim Frühlingsfest des Athletenvereins an.

> Ergebnisse

Videos Marcel Bock:
1.) Kniebeugen, 3.Versuch = 170 Kg, 2.) Bankdrücken, 3.Versuch = 125 Kg,
3.) Kreuzheben, 2.Versuch = 220 Kg

Videos Dirk Lyzwa:
1.) Kniebeugen, 2.Versuch = 205 Kg, 2.) Bankdrücken, 2.Versuch = 140 Kg,
3.) Kreuzheben, 2.Versuch = 220 Kg

Paul Nimmerfroh wird Deutscher Vizemeister in der A-Jugend in Langenlonsheim

2016-1004-1.JPGIn der Zeit vom 08. bis 10.04.2016 fanden in Langenlonsheim die Deutschen A-Jugend Meisterschaften im gr.-römischen Stil statt. Aus ganz Deutschland qualifizierten sich insgesamt 143 Sportler. Das Turnier setzte sich aus zehn Gewichtsklassen, von 42kg beginnend bis 100kg zusammen. Paul Nimmerfroh startete in der Gewichtsklasse bis 63kg, die die stärkste Gewichtsklasse des Turnierverlaufs war.

Wie gewohnt musste Paul in einer stark besetzten Gewichtsklasse den insgesamt 24 besten Ringern aus ganz Deutschland die Stirn bieten. Gerungen wurde im Poolsystem, sprich nach zwei Niederlagen scheidet man aus. Ziel ist es der stärkste Ringer in dem jeweiligen Pool zu werden, um sich für den Kampf um das Finale zu qualifizieren. In seinen ersten drei Kämpfen in der Poolphase gewann Paul je nach Punkten über die volle Kampfzeit von 2 x 2 Minuten. Den vierten Kampf dominierte er mit einem technisch überlegenen Sieg bei einem Endstand von 16:0. Leider musste Paul auch eine Niederlage in seinem letzten und fünften Poolkampf verkraften. In einem spannenden Poolkampf gegen den Gegner aus dem Landesverband Württemberg verpasste er nur knapp den Sieg bei einem Stand von 7:8.

Die verbliebenden drei Kämpfer des B-Pools, zu denen auch Paul zählte, lieferten in den jeweiligen Runden der Poolphase starke Kämpfe ab. Um die Poolplatzierungen festlegen zu können musste ein so genanntes Poolkästchen gebildet werden. Die besten drei Ringer dieses Pools holten untereinander alle jeweils einen Sieg und vier Punkte. Das letzte und entscheidende Kriterium, um die endgültige Poolplatzierung für die Finalkämpfe festzulegen zu können sind die technischen Punkte. Hier konnte sich Paul schließlich durchsetzen. Er sicherte sich 15 technische Punkte, der Zweite des Pools 12 vor dem Pooldritten mit 6 Punkten. Das Finalticket war somit sicher und Paul konnte am Sonntag in der Gewichtsklasse bis 63kg um die Goldmedaille kämpfen.

Im Turnierverlauf wurden insgesamt 265 Kämpfe absolviert. Paul beendete das Turnier mit seinem letzten Kampf. Bei einer Kampfzeit von 1:52 Minuten, kurz vor der Rundenpause, wurde er von seinem technisch überlegenden Kontrahenten aus Südbaden, der bei der späteren Siegerehrung zum besten Ringer des Turniers ausgezeichnet wurde, bei einem Stand von 0:6 geschultert. Paul verpasste demnach nur knapp den Deutschen Meistertitel in der A-Jugend. Wir gratulieren an dieser Stelle aber dennoch für die sehr gute sportliche Leistung und dem gewonnenen Vizemeistertitel bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften.

2016-1004-2.JPG

> Ergebnisse

Anbei die Videos des ersten Kampfes von Paul vom 08.04.2016, den er nach Punkten gewann
und das Video des Finalkampfes vom 10.04.2016. Paul ringt jeweils im blauen Trikot
:

Silber bei 1. Bezirksturnier Freistil für Danil Lutzi

Am Sonntag, den 13.03.2016, fand in Darmstadt/Arheilgen das 1.Bezirksturnier im Freistil statt. Das Turnier, das sich an Anfänger richtet, war mit 66 Teilnehmern nur mäßig besucht. Die Einteilung der Jugendringer erfolgte ausschließlich in nordischen Pools, zu je drei und vier Teilnehmern. So kämpften die Ringer jeder gegen jeden in dem jeweiligen Pool, bei insgesamt 18 Gewichtsklassen.
Einige Tage zuvor, am Mittwoch (09.03.16), nahm Groß-Zimmern bereits am hessischen Schulturnier teil, welches ebenfalls im SGA Sportzentrum in Arheilgen ausgetragen wurde. Wie am Mittwoch, konnte auch an diesem Sonntag wieder der Jugendringer des AV, Danil Lutzi, mobilisiert werden.

Er startete in der Gewichtsklasse bis 40kg und musste drei Kontrahenten besiegen. Den ersten Kampf, der aufgrund der weiteren Resultate den Kampf um Platz 2 symbolisierte, gewann Danil mit 10:0 auf der Schulter.

2016-1303-1.JPG

In den zwei folgenden Kämpfen schulterte er einen weiteren Kontrahenten. Seinem Gegner aus Bensheim musste er sich allerdings in einem spannenden Kampf, der bis zu 3:40 Minuten dauerte, geschlagen geben. Bei einem Stand von 2:4 wurde Danil geschultert und verpasste daher nur knapp Gold.

2016-1303-2.JPG

> Ergebnisse

Hessische Schulmeisterschaften 2016,
Groß-Zimmern erkämpft sich starken vierten Platz

Am Mittwoch, den 09.03.16, fanden in Darmstadt-Arheilgen die jährlichen hessischen Schulmeisterschaften im Ringen statt. Gerungen wurde in vier unterschiedlichen Wettkampfklassen, dabei erfolge die Einteilung bei der Mittelstufe in drei Wettkampfklassen. Die Grundschulen fanden sich in einen eigenständigen Wettbewerb zusammen, bei dem unter anderem die Schule im Angelgarten aus Groß-Zimmern teilnahm.

Bei insgesamt sieben Schulmannschaften, war der Grundschulwettbewerb die am stärksten aufgestellte Wettkampfklasse an diesem Tag. Die Schule im Angelgarten stellte dabei vier Ringer in fünf Gewichtsklassen im freien Stil, wovon zwei Ringer bereits vorher Erfahrungen auf Turnieren sammeln konnten. Alex Brjuchovic (bis 31kg) und Danil Lutzi (bis 45kg) gehören zu den erfahrenen und aktiven Jugendringern des Athletenvereins Groß-Zimmern. Unterstützt wurden sie von den noch unerfahrenen Klassenkameraden und Freunden Simar Aslan (bis 28kg) und Alen Musovic (bis 45kg).

Durch die große Teilnehmerzahl bei den Grundschulen wurden die Mannschaften in Pools, zu je vier und drei Teilnehmern aufgeteilt, dabei galt es die Kontrahenten in dem jeweiligen Pool zu schlagen. Es folgten anschließend die Finalkämpfe bis Platz 6, aufgrund der zuvor festgestellten Poolplatzierungen aus den vorangegangenen drei Kämpfen.

Die Schule im Angelgarten begann in der Poolphase mit einer Zitterpartie: Gegen die Müller Guttenbrunn Schule aus Fürth konnte nur ein Unentschieden (Endstand 2:2) erzielt werden. Im darauf folgenden Kampf gegen die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule Arheilgen, die späteren Zweitplatzierten, mussten die Groß-Zimmerner Schüler eine herbe Niederlage von 1:4 einstecken. Motiviert, einen Kampf zu gewinnen, gingen die Schüler anschließend in die letzte Runde der Poolphase gegen die Eichwaldschule Schaafheim. Hier konnte ein starker 3:2 Sieg errungen werden. Dieser Sieg qualifizierte Groß-Zimmern für den Finalkampf um Platz 3. Das Podium konnte beinahe erreicht werden. Gegen den deutlich erfahreneren Gegner aus Rimbach (Brüder Grimm Schule) konnte die Groß-Zimmerner Grundschule zwei Punkte erzielen, das Endergebnis lautete 2:3.

2016-0903-1.JPG 2016-0903-3.JPG
2016-0903-2.JPG

Für die erste Teilnahme an einem Schulturnier erkämpfte die Schule im Angelgarten einen grandiosen vierten Platz gegen die deutlich erfahreneren Gegnern aus den anderen Grundschulen.

2016-0903-4.JPG
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Sportlehrer Hr.Sommer, welcher die Teilnahme der Schüler an diesem Turnier erst möglich gemacht hat sowie dem Vereinsbetreuer und Jugendtrainer des AV05 Hr.Haas.

> Ergebnisse