Hessische Meisterschaft Kraftdreikampf 2019

Auch dieses Jahr durfte der Athletenverein eine Hessische Meisterschaft im Kraftdreikampf mit über 60 Teilnehmern ausrichten. Die Stimmung in der Halle war sehr gut sowie die Leistung der Athleten. Der Wettkampf startete am 17.08.2019 um 8:00 Uhr.

Als einzige Frau für den AV ging Marnie Koenen in der Klasse bis 72 kg an die Hantel. Jedoch startete ihr Wettkampf alles andere als gut. Gleich den ersten Versuch im Kniebeugen bekam sie nicht gültig. Doch Marnie behielt die Nerven und erhöhte im zweiten versuch auf 90 kg die sie dann auch gültig machte. Beim Bankdrücken scheiterte sie an 55 kg im dritten Versuch und konnte so solide 52,5 kg für sich verbuchen. Das Kreuzheben machte ihr weniger Probleme. Mit drei gültigen Versuchen erreicht sie mit 107,5 kg einen Totalen von 250 kg. Damit belegt sie einen guten vierten Platz.

Nach den starken Frauen gingen die Junioren an den Start. Hier starteten Daniel Knaut und Benedikt Hoffarth in der Klasse bis 93 kg. Da sie nur zu zweit in der Klasse waren, lieferten sie sich einen Kampf um Platz 1. Daniel fing an und legte mit 195 kg in der Beuge vor. Benedikt folgte mit 200 kg. erhöhte um 10 kg auf 205 kg. Benedikt wollte an seinem Kontrahenten vorbeiziehen und steigerte auf 215 kg. Jedoch bekam er diese nicht gültig. Daniel steigerte und beugte 210 kg. Für Benedikt hieß es jetzt alles oder nichts. Er steigerte auf 220 kg und bekam diese gültig. Im weiteren Verlauf jedoch konnte Daniel seine große Stärke auf der Bank ausspielen. Mit 180 kg zog er an Benedikt vorbei der nur 120 kg schaffte. Das Kreuzheben endete mit 240 kg für Daniel und 230 kg für Benedikt. Somit ging der erste Platz an Daniel mit starken 630 kg und der zweite an Benedikt mit 570 kg Total.

In der Klasse bis 105 kg konnte Florian Zahn den ersten Platz belegen. Er schaffte 225 kg in der Beuge, 152,5 kg auf der Bank und starke 260 kg im Kreuzheben. Ein Total von 637,5 kg und verdient neuer Hessenmeister. Nach den Junioren folgten die Aktiven Männer.

Dirk Lyzwa konnte auch dieses mal den Hessenmeistertitel für sich beanspruchen. In der Klasse bis 83kg erreichte er mit 210 kg in der Beuge, 142,5 kg auf der Bank und 230 kg im Kreuzheben, 582,5 kg Total. Eine solide Leistung.

Weiter ging es in der stark umkämpften Klasse bis 93 kg. Hier gingen gleich drei Athleten vom AV an den Start. Tobias Knaut, Gustav Mokenhaupt und Sebastian Zötzel alle drei lieferten gute Leistungen. Tobias erreichte mit 580 kg den 4. Platz, Gustav mit 523,5 kg den 7. Platz und Sebastian mit 505 kg Total den 10. Platz.

In der Klasse über 120 kg versuchte, nach langer Pause, Philipp Gramlich sein Glück. Ohne sich auch nur einen Fehlversuch zu leisten erreicht er mit 260 kg in der Beuge, 170 kg auf der Bank und 287,5 kg im Heben den 1. Platz. Damit darf er sich zurecht Hessenmeister nennen.

Auch Neuzugang Kemal Sakinc lieferte gute Leistungen ab. In der Klasse Masters 2 (50-59 Jahre) bis 66 kg erreicht er den 2. Platz mit einem Totalen von 287.5 kg. 92,5 kg Beugen, 95 kg Bankdrücken und 100 kg Kreuzheben.

Weitere Bilder im Archiv
Zusammenfassend eine Großartige Leistung unserer Athleten. Ein schöner Wettkampf mit vielen Besuchern. Wir freuen uns aufs nächste Jahr, in dem der AV hoffentlich wieder Ausrichter der Hessenmeisterschaft im Kraftdreikampf wird. Der Athletenverein sagt Danke an alle Offiziellen, an alle die geholfen haben diese Veranstaltung möglich zu machen und an alle Besucher. Als nächstes steht nun der Bembel am 14.12.2019 an. Ein besonderer Dank geht an unseren Sponsor powerbuilding24.

August 18, 2019